Letztes Feedback

Meta





 

Zwischen den Fronten

Ich frage mich manchmal wie Menschen so sein können... Ich habe eine Freundin, die schon seit einem Jahr oder mehr auf so einen Typen steht. Ich weiß nicht was sie an ihm findet, aber die Liebe ist ja bekanntlich ein launisches Miststück. Jedenfalls hat dieser Typ die ganze Zeit mit ihr gespielt und es gab immer wieder ein Hin- und Her, kennt man ja.. Wir haben uns einmal zusammen geschworen den Kontakt zu unseren Typen abbrechen. Zu der Zeit stand ich ja noch auf Mr. Blödmann, auf den ich seit der Grundschule stand. Ich weiß nicht mehr wie lange wir das durchgezogen haben, wahrscheinlich nicht besonders lange. Entscheidend ist aber, dass ich es hinterher mehr oder weniger geschafft habe. Ich hab ihn bei WhatsApp gelöscht, um nicht mehr zu kontrollieren wann er das letzte mal on war und um mir dann vorzustellen, mit welchem Mädchen er nun wieder schreibt.

An meinem Geburtstag kam ein Freund meiner Schwester, den ich zeitweilen ganz nett fand. Er wär nie an Mr. Blödmann ran gekommen aber ich war relativ froh noch Empfindungen für andere Menschen empfinden zu können. Aber an meinem Geburtstag hatte ich ja schon den Typen, der jetzt mein Freund ist. Von daher konnte ich nix machen. Nicht das ich daran gedacht hätte, aber ich war schon ein bisschen froh, dass er kommen wollte. Jedenfalls war ich total betrunken und hab nichtmal mitbekommen, dass er und besagte Freundin miteinander rumgemacht haben. Die beiden haben engeren Kontakt zueinander aufgebaut und beide haben mir immer davon erzählt. Heißt ich kannte beide Seiten. Der Typ hat mir relativ schnell gesteckt, dass er tiefere Gefühle hegt, obwohl ich versucht habe ihn zu warnen. Die Freundin stand allerdings immernoch auf ihren Typen. Sie hat sich ein richtiges hin- und her mit den beiden geliefert und ist schlussendlich mit dem Typen zusammen gekommen, auf den sie schon ein Jahr lang stand. Da sie sich aber nicht sicher ist ob der nun wirklich was von ihr will, macht sie dem anderen wieder Hoffnungen und der heult sich dann bei mir aus obwohl ich ja auch schonmal ein bisschen auf den stand. 

Wir schreiben fast jeden Tag miteinander, meistens über belangloses aber er hat mich halt auch schon gefragt, ob ich nicht mal was mit dem machen möchte. Aber erst seit meine Freundin den abgeschossen hat. Ich würde nie was mit dem machen weil ich ja einen Freund habe, den ich auch echt gerne habe. Aber was sie ihm momentan antut finde ich einfach scheiße. 

 

30.8.13 22:41, kommentieren

Werbung


Das fängt ja gut an....

Vielleicht sollt ich in meinem ersten Eintrag erstmal ein paar Dinge über mich erzählen. Aber wo fang ich am besten an? Meine Freunde würden mich (hoffe ich zumindest) als nett, lustig u.s.w beschreiben. Also diese Klischee-Dinge die man schon früher in der Grundschule in irgendwelche Freundebücher geschrieben hat.

Ich weiß selbst nichtmal ob ich mich als "nett" beschreiben würde. Nach außen hin sind viele Leute "nett", aber wenn man nur für einen Tag lang die Gedanken dieser "netten" Leute lesen würde, würde man sie nicht mehr so beschreiben. Davon möchte ich mich nicht ausschließen. Jeder denkt doch mal "boa sieht dieses Mädchen billig aus" oder "der Typ sollte echt mal überlegen wie er rumläuft". So grausam es auch klingt, es ist doch so. 

Ob ich lustig bin, weiß ich auch nicht. Vielleicht eher albern. Wenn ich es mal objectiv betrachte, bin ich es die in der Gruppe oft rumalbert und die Leute zum Lachen bringt. Bei ernsten Gesprächen bin ich dagegen eher still. Dieser öffentliche Gefühlskram und so ist einfach nix für mich. Dafür durfte ich mir allerdings auch schon oft anhören, das ich nicht einfühlsam und beziehungsgestört bin... Wenn das die Konsequenz ist, muss ich wohl oder überl damit leben.

Ich würde mich glaube ich als optimistischer Zyniker beschreiben. Ich habe stets in mir diese Diskussion zwischen "mein Leben ist super, die Liebe gibt es und ich bin froh hier zu sein" und "Angst vor der Zukunft, ich glaube ich kann mich niemals verlieben und wäre es schlimm wenn ich weg wär"

Momentan wirkt das alles noch sehr verworren, aber wenn ich erstmal mehr über mein Leben geschildert habe klärt sich das auf. Ihr müsst einfach nur dran bleiben

25.8.13 17:25, kommentieren